Aufbau des Studiums

FK08 - Geomatik (Master of Engineering) Vollzeit / Teilzeit (beides möglich)

Modulübersicht, siehe auch pdf


Module im Studiengang Geomatik, in die Tabelle klicken zum Vergrößern


Der Masterstudiengang hat eine Regelstudienzeit von drei Semestern Vollzeit oder sechs Semestern Teilzeit. Das Studium wird abgeschlossen mit einer Masterthesis und einem Masterkolloquium. Der Einstieg ist zum Winter- oder Sommersemester möglich.


Jeder Studierende / jede Studierende kann einen der folgenden Schwerpunkte auswählen:

  • Angewandte Geodäsie
  • Navigation
  • Kartographie|Geomedientechnik


Für alle Studierenden verpflichtend sind vier Basismodule:

  • Geomatik Master Seminar
  • Vertiefung Fernerkundung
  • Technology and Innovation Management
  • Geodateninfrastruktur


Im Geomatik Master Seminar werden aktuelle wissenschaftliche und anwendungsbezogene Themen der Geomatik aus allen drei Schwerpunkten und wissenschaftliche Arbeitsmethoden behandelt. Gegebenenfalls erfolgen begleitend Exkursionen zu Forschungseinrichtungen, Ämtern und Unternehmen.


Im Modul Vertiefung Fernerkundung werden innovative Methoden und Algorithmen der digitalen Bildverarbeitung am Beispiel von Fernerkundungsdaten behandelt. Die Studierenden sollen lernen, wie man aus Fernerkundungsdaten Informationen extrahiert und anschaulich darstellt.


TIM - this interdisciplinary module provides students of the Master's programs with basic knowledge in Technology and Innovation Management (TIM), which contributes to ensure the competitiveness and business success of companies. (Dieses Modul wird in englischer Sprache gelehrt)


Ziel des Moduls Geodateninfrastruktur ist es, Kenntnis und Anwendung der wichtigsten Standards und Normen in der Geoinformatik sowie deren technischen Grundlagen zu vermitteln. In diesem Modul sollen die politischen - und rechtlichen Grundlagen der nationalen und internationalen Geodateninfrastrukturen (z.B. INSPIRE) vermittelt werden.



Je nach Wahl des Schwerpunkts müssen die Studierenden zwei Fachmodule pro Semester aus ihrem Schwerpunkt belegen.


Schwerpunkt Kartographie|Geomedientechnik:

  • Interaktive 3D-Visualisierung
  • Kartographische Informationsvisualisierung
  • Katastrophen- und Umweltmanagement
  • Mobile Kartographie


Schwerpunkt Angewandte Geodäsie:

  • GIS-Programmierung
  • 3D-Messtechnik
  • Geo-Monitoring
  • Raumanalysen und regionale Planungsprozesse


Schwerpunkt Navigation:

  • Geodatenanalyse
  • Mobile Netze
  • Advanced Remote Sensing Methods
  • Mobile Mapping


Darüber hinaus sind von den Studierenden pro Semester zwei Fachmodule zu wählen, die nicht aus dem gewählten Schwerpunkt kommen. Dabei ist es unerheblich, ob die Module nur aus einem oder aus den beiden anderen Schwerpunkten gewählt werden, siehe Abbildung oben.


Alle Module haben eine Modulgröße von 5 ECTS-Punkten. Pro Semester belegt jeder Vollzeit-Studierende 2 Basismodule und 2 Module aus seinem Schwerpunkt sowie 2 Module aus einem oder auch den beiden anderen Schwerpunkten. Damit werden pro Semester 30 ECTS-Punkte erreicht.


Ansprechpartner

Prof. Dr. Franz Xaver Schütz
Raum: F 216d

Tel.: 089 1265-2678
Fax: 089 1265-2698

Profil >