Projekt

Fakultät 08
Projekt Geodäsie und GIS
Kategorie:
Projekt
Themengruppe:
Laserscanning, Geoinformationssysteme, Digitale Geländemodelle, Geländevisualisierung, CAD, Vermessung allgemein
Extern/e BetreuerIn:
Heinrich Wimmer
Jahr:
2017
Tachymetrische Geländeaufnahme
Tachymetrische Geländeaufnahme

Vermessung, Geländemodell, Informationssystem, Laserscanning, Modellierung, Animation…

Projekt im 6. Semester Geoinformatik und Satellitenpositionierung.


Das Projekt Geodäsie und GIS findet jährlich statt, seit mehreren Jahren im Westpark in München. Es ist ein wichtiger Bestandteil im Bachelorstudium Geoinformatik und Satellitenpositionierung. Vor Beginn des Praxissemesters werden in einem mehrwöchigen Block Inhalte der vorherigen Semester zusammengefasst, wiederholt und vertieft. Die Bearbeitung erfolgt in Gruppen. Organisation und Teamfähigkeit werden geschult.


Projektphasen


1. Tachymetrische Aufnahme

Aufgabe: Für die Parkverwaltung soll ein digitales Grünflächenkataster erstellt werden.

Dazu wird von jeder Gruppe ein kleinerer Teil des Park objektorientiert aufgenommen, eine größere Fläche für ein detailliertes Geländemodell profilweise.

Wichtige Objekte:

Dreiecksvermaschung
Dreiecksvermaschung

  • Wegenetz, Gewässer
  • Grünflächen
  • Wald und Gehölz
  • Solitärbewuchs
  • Parkmöblierung


2. Terrestrisches Laserscanning und digitales Geländemodell


Orthophoto
Orthophoto

Aufgaben:

  • Scanaufnahme
  • Verknüpfung der Scans verschiedener Standpunkte
  • Videoanimation der Pagode
  • Erzeugung eines Orthophotos
  • Darstellung in Google Earth

  • Erstellung eines digitalen Geländemodells mit Höhenlinien,
  • Vergleich Tachymeterdaten - Airborn-Laserscan-Daten




















ALS-Layer
ALS-Layer




3. Objektbildung, Planerstellung mit AutoCAD

Aus den aufgenommen Punkten wird ein Lageplan erstellt. Notwendige Schritte:

- Anpassung der Höhe im Ascii-File (Z=0)

- Konvertierung in dxf-Format mit selbstgeschriebenem Konverter (Visual-Basic 2010)

- Punkte in AutoCAD einlesen und entsprechend den Layern/Codes durch Polylinien verbinden

- Flächenfüllungen

- Möblierung als Blöcke einfügen

- Baumkronensignaturen

- Höhenlinien hinzufügen

- Erstellung eines Plans im Maßstab 1 : 500 (DIN A1)


Lageplan
Lageplan



4. Geographisches Informationssystem

Ein geographisches Informationssystem unterscheidet sich von einem Plan vor allen dadurch, dass die einzelnen Objekte mit Attributen verknüpft sind. In diesem Projekt sind das u. a. Art und Kronendurchmesser von Bäumen. Einzelne Objekte sind mit Fotos verlinkt. Das System ermöglicht Abfragen, z. B. Rasenflächen in ha, laufende Meter Hecken... und damit die Kalkulation von Betriebskosten.

Arbeitsschritte:

- Import und Bereinigung der Daten im DXF-Format (nach Punkt, Linie, Fläche)

- Konvertieren der DXF-Themen ins Shape-Format

- Objekte überarbeiten und visualisieren

- Inselflächen nachbearbeiten

- Geometrien berechnen

- Eigenes Shape-Thema für Bäume definieren und mit Messdaten verknüpfen

- Verknüpfung Geometrie mit Hyperlinktabelle

- Neuklassifizierung der Objekte nach Nutzungsart

- Erstellung einer thematischen Karte 1 : 1000

- Erstellung einer 3S-Szene und eines Landschaftsmodells

- Verwendung eines Orthophotos als Textur

- Nutzungsflächen als Textur überlagern

- 3D-Symbole für Bäume, Möblierung und Einbauten einfügen


Geographisches Informationssystem
Geographisches Informationssystem

Suche

Suchen Sie
... Abschlussarbeiten, Projekte oder Publikationen zu einem bestimmten Thema? Dann verwenden Sie das Suchformular.

... oder von einem bestimmten Autor oder Betreuer? Dann können Sie auch auf den persönlichen Seiten nachsehen.