News

Girls Meet Geoinformation

Girl's Day
Girl's Day

[02|05|2017]

Girl’s Day 2017


Am 27.4. war deutschlandweit Girl’s Day. Und wir waren mit unserer Fakultät wieder dabei: Unseren Workshop „Geo…was?“ besuchten 18 Mädchen aus München.


Ein erlebnisreicher Vormittag wartete auf die jungen Besucherin: Nach der Begrüßung durch die Dekanin Carola Tiede ging es schon mit Frau Blazek durch die Fakultät in die Labore: Gestartet wurde mit der Photographie, angeleitet durch den Labormeister des Medienlabors Kurt Lehr. Bildbearbeitung und Druck stand auf dem Plan. Herr Uhrmann erklärte anschließend wie die 3D-Modellierung mit Laserscans funktioniert.


Dann ging’s in das Kartographielabor, wo Prof. Dr. Franz Xaver Schütz, Prof. Dr.-Ing. Sabine Kirschenbauer und die Kartographiestudentin Anna Trauner aus dem 8. Semester gemeinsam einen Einblick in das breite Berufsfeld Kartographie gaben. Was macht ein/e KartografIn eigentlich so?


Prof. Dr. Franz Xaver Schütz skizzierte die Entwicklung einer App - auch mit Praxisbeispiel. Und ein Mädchen konnte schon gleich selbst die erste Mini-Programmiererfahrung machen. Prof. Dr.-Ing. Sabine Kirschenbauer fand heraus, dass alle am Morgen schon kartographische Produkte genutzt hatten: Die jungen Besucherinnen ließen sich überwiegend mit dem Smartphone zur Karlstraße navigieren. Ob Infografiken, Geovisualisierungen, Globen - „der Beruf ist wirklich vielfältig“ und hochaktuell. Frau Trauner zeigte den interessierten Mädchen, wie eine Designstadtkarte erstellt wird. Schließlich verteilte sie noch ein begehrtes Exemplar ihrer besonderen Karte „Krakau ohne Hindernisse“ an unsere Gäste.


Am Ende erhielten alle Teilnehmerinnen ein Gruppenfoto aus dem ersten Workshop und eine Urkunde, die bestätigte, dass sie erfolgreich am Girls Day teilgenommen hatten. Wir bekamen ein positives Feedback. Und einige unserer Besucherinnen wurden neugierig auf die Studienauswahl – wir würden uns sehr über Sie als Nachwuchs freuen!


Medienlabor
Medienlabor

Laserscan
Laserscan

Kartographielabor
Kartographielabor

Fotos: Kaija Blazek